Temenos wächst im dritten Quartal deutlich und erhöht Prognose für 2016

Genf (awp) - Der Bankensoftware-Spezialist Temenos hat im dritten Quartal 2016 den Umsatz (Non-IFRS) um 8% auf 160,8 Mio USD und die Lizenzeinnahmen um 5% auf 64,8 Mio USD gesteigert. In Lokalwährungen wuchsen der Umsatz um 9% und die Lizenzeinnahmen um 5%, wie das Unternehmen am Mittwochabend mitteilt.
19.10.2016 18:04

Beim Betriebsergebnis verbesserte Temenos den EBIT (non-IFRS) ebenfalls deutlich, und zwar um 16% auf 50,8 Mio USD, woraus sich eine Marge von 31,6% nach 29,3% im Vorjahresquartal errechnet. Unter dem Strich verblieb ein Gewinn pro Aktie (non-IFRS) von 0,58 USD nach 0,49 USD.

Mit den vorgelegten Zahlen hat Temenos die Markterwartungen deutlich übertroffen. Von AWP befragte Analysten hatten im Vorfeld im Durchschnitt (AWP-Konsens) mit einem Umsatz von 155,4 Mio, Lizenzeinnahmen von 64,0 Mio und einem bereinigten EBIT von 48,8 Mio USD gerechnet.

Das Geschäft sei im dritten Quartal sehr gut gelaufen, womit sich das starke Momentum bestätigt habe, heisst es. Trotz hoher Vergleichszahlen sei ein gutes Wachstum erzielt worden, getrieben von guten Kundenaktivitäten auf breiter Basis und in allen geografischen Lagen. Dies sorge auch für Zuversicht mit Blick auf das Geschäftsjahr 2017.

Auch der Start ins vierte Quartal sei stark verlaufen, wird in der Mitteilung Finanzchef und COO Max Chuard zitiert. Deshalb sei auch die Guidance für das Gesamtjahr 2016 erhöht worden.

Temenos erwartet neu ein Wachstum des Non-IRFS-Umsatzes von 12,5% bis 14,5% in Lokalwährungen, entsprechend einem implizierten Jahresumsatz von 621 bis 632 Mio USD. Bisher lag die Schätzung bei 593 bis 612 Mio USD. Für die Lizenzeinnahmen wird neu ein währungsbereinigtes Wachstum von 15 bis 20% prognostiziert, was einen Umsatz von 245 bis 256 Mio USD ergäbe (bisher 233 bis 244 Mio).

Der Non-IFRS-EBIT wird neu auf 184 bis 186 Mio USD veranschlagt, nach 180 bis 185 Mio gemäss der alten Prognose.

cf/ys

(AWP)