Tessiner Kantonalbank erzielt im Halbjahr mehr Gewinn - Hypothekarvolumen wächst

Die Tessiner Kantonalbank (BancaStato) hat im ersten Halbjahr 2018 die Gewinnzahlen leicht verbessert. Der Geschäftserfolg als Mass des operativen Gewinns stieg um 7,4 Prozent auf 39,4 Millionen Franken, der Reingewinn um 8,7 Prozent auf 30,5 Millionen Franken.
27.08.2018 11:50

Der Gesamtertrag der Bank verbesserte sich um 4,4 Prozent auf 109,3 Millionen Franken, wie die Bank am Montag mitteilte. Der Hauptpfeiler, das Zinsgeschäft, konnte den Erfolg sogar um 9,4 Prozent auf 75,4 Millionen steigern, während das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft (+2,9% auf 25,7 Mio) und das Handelsgeschäft (-12,5% auf 7,8 Mio) deutlich weniger erfolgreich waren.

Ein starkes Wachstum zeigte die Bank bei den Ausleihungen. Insgesamt nahm das Volumen der Kundenausleihungen von Ende 2017 bis Mitte 2018 um 4,1 Prozent auf 11,1 Milliarden Franken zu, wobei die Hypotheken-Ausleihungen mit +3,7 Prozent auf 9,2 Milliarden etwas weniger schnell zulegten.

Die Bankleitung zeigt sich in der Mitteilung "sehr zufrieden" mit dem Ergebnis. Für das zweite Halbjahr erwartet sie, falls keine unvorhersehbaren Ereignisse eintreten, eine Fortsetzung des bisherigen Trends.

uh/rw

(AWP)