Texas Instruments sieht offenbar weiter gute Nachfrage seiner Kunden

Der Chip-Spezialist Texas Instruments rechnet offenbar weiter mit einer starken Nachfrage seiner Kunden von Autobauern bis zu Industrieausrüstern. Der Gewinn je Aktie (EPS) soll im zweiten Quartal zwischen 0,89 und 1,01 Dollar liegen, wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz soll zwischen 3,4 und 3,7 Milliarden US-Dollar liegen. Analysten rechnen bisher mit 0,90 Dollar beziehungsweise 3,5 Milliarden Dollar.
26.04.2017 06:33

Im ersten Quartal war das EPS von 69 Cent im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 97 Cent geklettert. Der Überschuss legte um gut 29 Prozent auf 997 Millionen Dollar zu. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar. Experten hatten bei Gewinn und Erlösen weniger erwartet.

Im nachbörslichen Handel bewegte sich der Kurs der Texas-Instruments-Aktie kaum. Zuletzt lag er im Vergleich zum Schlusskurs des regulären Handels 0,38 Prozent tiefer.

Texas Instruments ist führend bei Chips, die Alltagsgeräte wie Fernseher und Waschmaschinen steuern, aber auch in Medizinapparaten, Industrieanlagen oder Autos zu finden sind. Ausserdem produziert der Konzern digitale Signalprozessoren, die bei der Verarbeitung von Audio- und Videosignalen benötigt werden.Aufgrund seiner breiten Aufstellung gilt das Unternehmen als Gradmesser für den Zustand und die Erwartungen der Elektroindustrie./he

(AWP)