Thomas Cook gibt belgisches Fluggeschäft an Lufthansa-Konzern ab

Der Reiseveranstalter Thomas Cook gibt sein Fluggeschäft in Belgien an den Lufthansa-Konzern ab. Zwei der insgesamt fünf Flugzeuge sowie 160 Piloten und Flugbegleiter von Thomas Cook Airlines Belgium sollen künftig für die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines fliegen, wie der Reiseveranstalter am Donnerstag mitteilte. Brussels Airlines selbst wandert künftig unter das Dach der Lufthansa-Billigmarke Eurowings. Thomas Cook will seine belgischen Kunden künftig mit Brussels und Eurowings in den Urlaub schicken.
30.03.2017 13:08

Die restlichen drei Flugzeuge von Thomas Cook Airlines Belgium will der Reiseveranstalter künftig bei seinen Fluglinien in anderen Ländern einsetzen, zu denen auch der deutsche Ferienflieger Condor gehört. Eine Trennung von Condor hat Thomas-Cook-Chef Peter Fankhauser erst in dieser Woche ausgeschlossen. Allerdings läuft auch bei Condor ein Sparprogramm. Bei der belgischen Tochter fallen nun 40 Jobs am Boden weg. Die belgischen Behörden müssen dem Deal noch zustimmen. Auch mit den Arbeitnehmerseite soll es noch Gespräche geben./stw/tos

(AWP)