Thyssenkrupp erhält Zuschlag für Zementanlage in Algerien

Der Industriekonzern Thyssenkrupp hat in Algerien einen Grossauftrag an Land gezogen. Der Auftragswert für die Zementanlage liege im "mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich", teilte der Konzern am Mittwoch mit. Die neue Anlage mit einer Produktionskapazität von 6 000 Tonnen Zementklinker pro Tag solle 2019 in Betrieb gehen. Die Anlage soll in Sigus, Wilaya Oum El Bouaghi, südlich von Constantine, etwa 340 Kilometer östlich von Algier gebaut werden. Bereits 2013 hatten die Essener einen Grossauftrag für eine neue Zementanlage mit einer genauso grossen Kapazität von dem algerischen Zementhersteller Groupe Industriel des Ciments d'Algérie (GICA) erhalten. Laut Thyssenkrupp zahlen sich langfristige Kundenbeziehungen aus./jha/fbr
25.01.2017 09:31

(AWP)