Thyssenkrupp will bis zu 2500 Stellen in der Verwaltung streichen

Der Industriekonzern Thyssenkrupp will seine Verwaltungskosten senken. Dabei sollen in den kommenden drei Jahren 2000 bis 2500 Stellen in dem Bereich abgebaut werden, davon die Hälfte in Deutschland, erklärte Thyssenkrupp am Dienstag. Bis zum Ende des Geschäftsjahr 2019/20 (per 30. September) will das Unternehmen bis zu 400 Millionen einsparen. Thyssenkrupp beschäftigt in der Verwaltung derzeit 18 000 Menschen. Die aktuellen Verwaltungskosten bezifferte der Konzern auf 2,4 Milliarden Euro. Diese seien "deutlich zu hoch"./nas/she
11.07.2017 09:55

(AWP)