Ticketcorner und Starticket gründen gemeinsame Ticketing-Gruppe

Zürich/Zofingen (awp) - Ticketcorner und Starticket spannen zusammen und gründen eine gemeinsame Schweizer Ticketing-Gruppe. An der neu zusammengestellten Gruppe sollen sich die von Ringier und CTS Eventim gehaltenen Ticketcorner Holding zu 75% und das Verlagshaus Tamedia, zu dem Starticket gehört, mit 25% beteiligen. Der Abschluss der Transaktion soll im ersten Halbjahr 2017 vollzogen werden. Zu finanziellen Details dazu machen die neuen Partner keine Angaben.
31.10.2016 15:15

Wie es in der gemeinsamen Medienmitteilung vom Montag heisst, haben die Geschäftsleitungen der Ticketcorner Holding und von Tamedia die Verträge zur Fusion heute unterzeichnet. Ticketcorner und Starticket wollen künftig zusammen am Markt auftreten und so ihre Leistungen anbieten. Der Zusammenschluss muss allerdings noch von der Eidgenössischen Wettbewerbskommission (Weko) genehmigt werden.

Durch den Zusammenschluss von Ticketcorner und Starticket entstehe eine reichweitenstarke Ticketing-Gruppe mit innovativen Services, Plattformen, Apps sowie Scanning-Lösungen für Veranstaltungskunden, so die Mitteilung weiter. Man wolle damit den wachsenden Herausforderungen (raschere Technologien, wachsende Bedeutung des Direktverkaufs) sowie dem zunehmend intensiveren Wettbewerb im Ticketinggeschäft durch internationale Anbieter begegnen.

CEO der neuen Gruppe wird Andreas Angehrn, der heutige CEO von Ticketcorner.

mk/cf

(AWP)