Tornos unter den ErwartungenDrehmaschinenhersteller wird wohl weiter rote Zahlen schreiben

Tornos hat im Geschäftsjahr 2016 bei Umsatz und Auftragseingang einen spürbaren Rückgang verbucht und die Gewinnschwelle nicht erreicht.
24.01.2017 07:36
Eine Werkhalle von Tornos.
Eine Werkhalle von Tornos.
Bild: ZVG

Insgesamt rechnet das Unternehmen mit einem negativen Werten beim operativen Ergebnis (EBIT) und beim Nettoergebnis. Der konsolidierte Nettoumsatz sank um rund 17 Prozent auf 136,2 Mio Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt. Der Auftragseingang hat im Berichtsjahr fast gleich stark wie der Umsatz abgenommen; er sank ebenfalls um knapp 17 Prozent und lag bei 133,5 Mio Franken. In vierten Quartal sei der Bestellungseingang jedoch deutlich gestiegen.

Mit dem Umsatz liegt Tornos unterhalb der von den Banken Vontobel und ZKB im Vorfeld gemachten Schätzungen, während diese mit den Angaben zum Auftragseingang fast erreicht wurden. Die Analysten der beiden Institute hatten einen Umsatz von 139,0 Mio Franken (Vontobel) und 138,6 Mio (ZKB) sowie einen Bestellungseingang von 135,0 bzw. 131,7 Mio erwartet.

Tornos spricht von einer zurückhaltenden Investitionsbereitschaft der Kunden in High-End-Produkte. Im letzten Quartal sei jedoch eine positive Entwicklung verzeichnet worden, die insbesondere der Lancierung zweier neu entwickelter Maschinen aus der MultiSwiss-Produktlinie zu verdanken sei. Diese Bestellungen würden mehrheitlich 2017 umsatzwirksam. Auch der Umsatz der Reihe SwissNano habe sich positiv entwickelt.

Detail-Zahlen im März

Entsprechend sei die Zahl der bestellten Maschinen im zweiten Halbjahr gestiegen, heisst es weiter. Veränderung im Produkte-Mix hätten trotzdem zum Rückgang bei Umsatz und Auftragseingang geführt. Tornos habe mehr Standard-Maschinen im mittleren Preissegment verkauft und weniger High-End-Maschinen im höheren Preissegment.

Aufgrund dessen hat Tornos die Gewinnschwelle nicht erreicht. Das Unternehmen rechnet insgesamt mit einem negativen operativen Ergebnis (EBIT) und einem negativen Nettoergebnis; beides im tieferen einstelligen Millionenbereich.

Tornos veröffentlicht die detaillierten Zahlen am 14. März.

(AWP)