Total bremst Gewinnrückgang mit Sparkurs und höherer Produktion

PARIS (awp international) - Eine höhere Produktion und Sparmassnahmen haben beim französischen Öl-Konzern Total einen noch grösseren Gewinnrückgang wegen des Ölpreisverfalls verhindert. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn sank im zweiten Quartal zwar um 30 Prozent auf 2,2 Milliarden US-Dollar, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Der Gewinn lag damit aber noch immer deutlich über den Erwartungen von Analysten. Diese hatten im Schnitt 1,82 Milliarden Dollar prognostiziert. Die Sparbemühungen trägen weiterhin Früchte, sagte Unternehmenschef Patrick Pouyanné. Im laufende Jahr würde Total mehr als 2,4 Milliarden Euro einsparen.
28.07.2016 08:36

Die Produktion hat Total wegen hoher Nachfrage nach Benzin und Schmierstoffen im zweiten Quartal um mehr als fünf Prozent erhöht. Die stark gesunkenen Preise liessen den Umsatz dennoch um 17 Prozent auf 37,2 Milliarden Dollar absacken. Unterm Strich blieben knapp 2,1 (Vorjahr 2,97) Milliarden Dollar als Gewinn übrig. Die Dividende für das Quartal hält der Konzern im Vergleich zum Vorquartal wie erwartet stabil bei 0,61 Euro./mne/fbr

(AWP)