Träge Autonachfrage und Preisdruck machen Kunststoffkonzern Covestro zu schaffen

Preisdruck durch mehr Wettbewerb und die Autoflaute haben den Kunststoffspezialisten Covestro im dritten Quartal belastet. Trotz eines Anstiegs der Verkaufsmengen im Kerngeschäft um mehr als 5 Prozent fiel der Umsatz in den drei Monaten bis Ende September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,6 Prozent auf rund 3,2 Milliarden Euro, wie der Dax -Konzern am Montag in Leverkusen mitteilte. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) brach um die Hälfte auf 425 Millionen Euro ein. Mit dem operativen Gewinn übertraf Covestro allerding den eigenen Ausblick sowie die durchschnittliche Analystenschätzung etwas.
28.10.2019 07:07

Unter dem Strich verdiente Covestro mit 147 Millionen Euro 70 Prozent weniger als vor einem Jahr und der freie operative Mittelzufluss, der auch für die Dividende wichtig ist, sank um 58 Prozent auf 243 Millionen Euro.

"Das wirtschaftliche Umfeld bleibt herausfordernd - dies wird vor allem im Automobilbereich deutlich", sagte Konzernchef Markus Steilemann laut Mitteilung. Allerdings profitiere das Unternehmen von seiner breiten Aufstellung. So habe es im Geschäft etwa mit in der Bau-, Möbel- sowie Elektro- und Elektronikindustrie Zuwächse gegeben./mis/nas

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Covestro

Symbol Typ Coupon PDF
FBFUJB Barrier Reverse Convertible 7.95% PDF
DAHVJB Tracker Zertifikat 0.00% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär