Trafigura und Rosneft kaufen indische Ölfirma Essar für 12,9 Mrd USD

Ein Konsortium um den Rohstoff-Handelskonzern Trafigura sowie der russische Ölkonzern Rosneft haben die milliardenschwere Übernahme der zweitgrössten indischen Ölfirma Essar Oil abgeschlossen. Der Kaufpreis wird von der indischen Mutterfirma Essar Energy am Montag auf 12,9 Mrd USD beziffert. Rosneft sowie das Konsortium, dem Trafigura und United Capital Partners (UCP) angehören, tragen davon je die Hälfte und erwerben einen Anteil von je 49,13% an Essar Oil.
21.08.2017 12:40

Der im vergangenen Herbst angekündigte Deal sei am vergangenen Freitag abgeschlossen worden, teilte Trafigura am Montag mit, ohne jedoch detailliertere finanzielle Angaben zu machen.

"Die Beteiligung an Essar Oil ergänzt die Präsenz von Trafigura in Indien zu einer Zeit, in der die Wirtschaftsaussichten des Landes positiv sind", lässt sich CEO Jeremy Weir in der Mitteilung zitiert. Essar Oil fördert Öl und Gas und betreibt in Vadinar im indischen Bundesstaat Gujarat eine der grössten Raffinerien des Landes. Dazu kommt ein Netz von 3'500 Tankstellen.

Nach dem Abschluss wurde der Verwaltungsrat von Essar Oil von den neuen Eigentümern neu bestellt. Die Leitung des Unternehmens übernimmt per sofort als CEO B. Anand, der zuvor CFO von Trafigura India war.

Die Übernahme war im Oktober 2016 im Beisein des indischen Regierungschefs Narendra Modi und des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Goa angekündigt worden. Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat.

rw/yr

(AWP)