Transocean übernimmt Songa Offshore

Der Ölbohrkonzern Transocean will die norwegische Songa Offshore übernehmen. Dadurch werden die Aufträge auf 14,3 Mrd USD anwachsen.
15.08.2017 12:00

Transocean will ein freiwilliges Umtauschangebot machen, um damit 100% der Songa Offshore zu übernehmen. Damit will Transocean unter anderem seine Position bei Tiefwasserbohrungen stärken.

Pro Aktie bietet Transocean 47,50 NOK (norwegische Kronen), was gemäss Mitteilung vom Dienstag 37% über dem Fünftagesdurchschnittskurs liegt. Dies entspricht einem Eigenkapitalwert von Songa Offshore von 1,2 Milliarden Dollar und einem Unternehmenswert von 3,4 Mrd USD.

Erwartet werden jährliche Kosteneinsparungen und Synergien von rund 40 Mio USD. Der Verwaltungsrat von Songa Offshore hat dem Vorhaben bereits zugestimmt. Auch ein Grossteil der Aktionäre hat sich bereits dafür ausgesprochen.

(AWP)