U-blox: Nikken Lease setzt Positionierungstechnologie für Transportpaletten ein

Thalwil (awp) - Der Halbleiterhersteller U-blox arbeitet mit dem Logistikunternehmen Nikken Lease zusammen: Das japanische Unternehmen biete neu unter dem Namen "Transeeker" eine Transportpalette an, die mittels der Mobilfunk- und Positionierungstechnologien von U-blox genau nachverfolgt werden könne, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.
10.10.2016 10:08

Das in der Transeeker-Palette eingesetzte Modul LISA-U200-62S verfügt den Angaben nach über "CellLocate". Mit dieser Technologie lasse sich der Standort einer Palette anhand von Daten umliegender GSM/UMTS-Basisstationen zusammen mit GPS-Positionierungsdaten bestimmen. Zudem könne das in die Palette integrierte GNSS-Modul "EVA-7M" GPS-, GLONASS-, QZSS- und SBAS-Signale empfangen.

"Die Zusammenarbeit mit Nikken Lease sollte uns dabei helfen, unsere Position im japanischen Markt als führender Anbieter von IoT-Anwendungen zu stärken", sagt Tesshu Naka, Länderchef von u-blox Japan.

sta/ys

(AWP)