UEK verlangt von HNA-Group weitere Angaben zu Besitzverhältnissen

Die Übernahmekommission (UEK) fordert im Zusammenhang mit der Übernahme des Airline-Caterers Gategroup von der chinesischen Käuferin HNA Group zusätzliche Informationen zu den Besitzverhältnissen. HNA hat nun bis zum 3. Oktober Zeit, die geforderten weiterführenden Angaben nachzuliefern.
19.09.2017 16:55

Die Eigentumsverhältnisse an der HNA Group hätten sich zwischen dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Angebotsprospekts für Gategroup (20. Mai 2016) bis zur Veröffentlichung einer Stellungsnahme (24.Juli 2017) erheblich verändert, schreibt die UEK in einer auf gestern Montag datierten Mitteilung. Die UEK fordert HNA nun auf, die massgeblichen Vertrags- und Bankbelege zu den Transaktionen innerhalb des fraglichen Zeitraums in englischer Übersetzung einzureichen.

Die Übernahme von Gategroup durch die HNA Group war im Dezember vergangenen Jahres nach Verzögerungen vollzogen worden. Ende April des laufenden Jahres waren die Gategroup-Titel von der Schweizer Börse dekotiert worden.

Zum chinesischen Konzern gehören auch die Flugzeugwartungsfirma SR Technics sowie der Flugzeug- und Flughafendienstleister Swissport. Ausserdem hat HNA im Laufe des Jahres eine Beteiligung am Reisedetailhändler Dufry aufgebaut, die gemäss jüngsten Angaben bei knapp 21% liegt.

an/mk

(AWP)