Uhrenhersteller Zenith hat mit Julien Tornare einen neuen Chef

Der Neuenburger Uhrenhersteller Zenith hat einen neuen Chef gefunden. Ab 1. Mai übernimmt der Genfer Julien Tornare, der heute die Geschäfte von Vacheron Constantin in Asien verantwortet, an der Spitze der Marke des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH.
18.04.2017 18:20

"Ich bin erleichtert, auf die Unterstützung und die Kompetenz von Julien Tornare zählen zu können, sagte Jean-Claude Biver, Chef der LVMH-Uhrensparte, am Dienstag der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit eine Information der Zeitung "Le Temps".

Biver hatte nach dem Abgang von Aldo Magada die 150-jährige in Le Locle ansässige Uhrenherstellerin vorübergehend selbst geführt.

Im Gegensatz zu den zwei anderen Schweizer LVMH-Uhrenmarken Tag Heuer und Hublot litt Zenith im vergangenen Jahr stark unter der Abhängigkeit vom chinesischen Markt. Dieser macht 40 bis 60% der Zenith-Verkäufe aus. 2016 brachen die Einnahmen in China aber um 20 bis 30% ein.

mk

(AWP)