Ukrainische Vetropack-Tochter erhält neuen Geschäftsleiter

Die ukrainische Vetropack-Tochter JSC Vetropack Gostomel bekommt einen neuen Geschäftsleiter: Pavel A. Prinko übernimmt per 24. Februar die Führung des Unternehmens. Mit der Ernennung von Prinko zum neuen Geschäftsleiter folge der Verwaltungsrat der Vetropack-Gruppe seiner Strategie des lokalen Managements, heisst es in einer Medienmitteilung von Freitag.
27.01.2017 08:47

Der gebürtige Ukrainer Prinko besitze umfassende Erfahrung in der US-Verpackungs- und Glasindustrie. Zudem sei er ein fundierter Kenner des lokalen Markts, heisst es weiter. Zur Vorbereitung auf seine neue Funktion habe er im Laufe des letzten Jahres die Vetropack-Gruppe sowie Vetropack Gostomel vertieft kennengelernt.

Prinko folgt auf Andriy Girnyk, der das ukrainische Glaswerk über 13 Jahre lang geleitet hat und nun in den Ruhestand tritt. Er sei massgebend für die erfolgreiche Integration in die Vetropack-Gruppe verantwortlich gewesen. Der studierte Chemiker habe Vetropack Gostomel durch wirtschaftlich schwierige Zeiten geführt und zum modernsten und grössten Glaswerk der Ukraine gemacht. Die ukrainische Tochter beschäftigt derzeit 630 Mitarbeitende und erwirtschaftet einen Nettoumsatz von 1'345,5 Mio. UAH (Stand Ende 2015).

pen/ra

(AWP)