Umworbene TV-Gruppe Sky wird begehrenswerter: Kundenzahl steigt

Die britische Sendergruppe Sky wird als Übernahmeziel noch attraktiver. Im Geschäftsjahr 2017/18, das im Juni endete, stieg die Zahl der zahlenden Kunden um mehr als eine halbe Million auf gut 23 Millionen, wie der Konzern am Donnerstag in London mitteilte. Alleine in Deutschland und Österreich kamen rund 200 000 Nutzer hinzu. Das trieb Umsatz und Gewinn.
26.07.2018 10:06

Derzeit liefern sich der US-Kabelriese Comcast und Rupert Murdochs Medienkonzern 21st Century Fox ein Wettbieten um Sky. Fox besitzt bereits 39 Prozent an den Briten und bemüht sich schon lange um eine Komplettübernahme.

Mit dem Medienkonzern Walt Disney gibt es einen weiteren Spieler in dem Übernahmepoker: Disney will den Grossteil des Film- und Fernsehgeschäfts von Fox übernehmen. Beide Konzerne führen schon länger Gespräche darüber. Sollte Fox den Zuschlag für Sky erhalten, so würden die Briten letztlich wohl ebenfalls an Disney fallen.

Sky machte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 13,6 Milliarden Pfund (15,3 Mrd Euro). Das bedeutete ein Plus von 5 Prozent. Deutschland und Österreich gehörten dabei zu den Märkten mit dem grössten Wachstum. Der Gewinn legte um 18 Prozent auf unterm Strich 815 Millionen Pfund zu. "Es war ein aussergewöhnliches Jahr", erklärte Konzernchef Jeremy Darroch./das/mne/jha/

(AWP)