Unicredit mit dünnerer Kapitaldecke trotz überraschend hohem Gewinn

MAILAND (awp international) - Die Kapitalpuffer der angeschlagenen italienischen Grossbank Unicredit sind im zweiten Quartal trotz eines überraschend hohen Gewinns deutlich dünner geworden. Die harte Kernkapitalquote gab das Institut am Mittwoch nur noch mit 10,33 Prozent an, das sind gut 0,5 Prozentpunkte weniger als vor drei Monaten. Ein wichtiger Grund ist, dass die Bank latente Steueransprüche nicht mehr wie bisher als Eigenkapital anrechnen darf. Unicredit-Aktien setzten daraufhin ihre Talfahrt der vergangenen Tage fort und drehten tief ins Minus. Daraufhin wurden die Papiere zwischenzeitlich vom Handel ausgesetzt. Seit Jahresbeginn hat der Konzern rund zwei Drittel an Börsenwert verloren.
03.08.2016 14:27

Hauptgrund für den Verfall ist das grosse Misstrauen von Anlegern in die Stabilität der Bank angesichts eines hohen Bestandes an faulen Krediten. Hier gab es zumindest leichte Fortschritte im vergangenen Quartal, in dem der Überschuss überraschend stark um 75 Prozent auf 916 Millionen Euro stieg. Dazu trugen beim Mutterkonzern der deutschen HypoVereinbank vor allem mehrere Einmaleffekte bei. So lieferte allein der Verkauf der Anteile am europäischen Teil des Kreditkartenanbieters Visa 216 Millionen Euro. Zudem löste die Bank Rückstellungen für faule Kredite im Umfang von 100 Millionen Euro auf./enl/jha/

(AWP)