UniCredit trennt sich von faulen Krediten in Bulgarien

Die UniCredit Bulbank, die bulgarische Tochter der Bank-Austria-Mutter UniCredit, trennt sich von einem Portfolio fauler Kredite in der Grössenordnung von 249 Millionen Euro. Ein dementsprechendes Abkommen wurde mit der Gesellschaft DCA, Tochter der B2Holding, abgeschlossen, teilte UniCredit am Freitag mit.
28.09.2018 12:34

Der Deal ist Teil der Strategie, notleidende Kredite abzustossen. Vor einer Woche hatte sich das Mailänder Geldhaus mit der italienischen Banca Ifis auf den Verkauf eines Pakets fauler Kredite in der Grössenordnung von 1,1 Milliarden Euro geeinigt./mit/APA/tav

(AWP)

 
Aktuell+/-%
UniCredit Rg6.740-2.30%