Unilever kauft Öko-Waschmittelfirma Seventh Generation

Den Haag (awp/sda/afp) - Der niederländische Lebensmittel- und Kosmetikriese Unilever kauft die US-Ökofirma Seventh Generation. Der Zukauf solle Unilever helfen, die steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertig und zugleich ethischen Produkten zu befriedigen, erklärte der Chef der Unilever-Haushaltssparte, Nitin Paranjpe, am Montagabend.
20.09.2016 11:26

Seventh Generation vertreibt pflanzliche Waschmittel, Recycling-Taschentücher und Baby-Produkte aus Kokosnussöl. Zum Kaufpreis oder einem Datum für den anvisierten Geschäftsabschluss äusserte sich Unilever nicht.

Seventh Generation aus dem US-Bundesstaat Vermont erwirtschaftete den Angaben zufolge im vergangenen Jahr einen Umsatz von 200 Millionen Dollar (und verzeichnete im vergangenen Jahrzehnt ein jährliches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. Zum global tätigen Unilever-Konzern gehören bereits Markenprodukte wie Lipton-Eistee, Knorr-Suppen und Rexona-Deos.

Unilever hatte vergangene Woche angekündigt, in Schaffhausen 100 Arbeitsplätze abzubauen. Die Logistikabteilung wird nach Rotterdam verlegt.

(AWP)