UPC erwirbt Glasfaserkabelnetz der Genfer Gemeinde Onex vollständig

Der Kabelnetzbetreiber UPC hat das Glasfasernetz von TéléOnex im Kanton Genf vollständig übernommen. Der per Anfang 2017 wirksame Kauf sei die Folge der langjährigen Zusammenarbeit mit der Gemeinde Onex, schreibt UPC in einer Mitteilung vom Mittwoch. Bisher hielt UPC einen Anteil von 49% an TéléOnex.
08.02.2017 11:19

Mit der Transaktion werde die Präsenz von UPC in der Westschweiz weiter gestärkt, so die Meldung. Für die rund 6'350 Kunden von TéléOnex ändere sich durch die Übernahme nichts. Zum Kaufpreis werden in der Mitteilung keine Angaben gemacht.

an/cp

(AWP)