US-Airline Delta fliegt etwas mehr Gewinn ein - Umsatz unter Druck

ATLANTA (awp international) - Die US-Fluggesellschaft Delta hat trotz gesunkener Kerosinpreise den Gewinn im abgelaufenen Quartal nur dank geringerer Zinsausgaben und Steuern steigern können. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,55 Milliarden US-Dollar und damit ein Plus von 4 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag in Atlanta mitteilte. Um Sonderposten bereinigt war das mehr als Analysten im Schnitt erwartet hatten. Der Umsatz der Airline ging derweil um 2 Prozent auf 10,45 Milliarden Dollar zurück. Der harte Wettbewerb sorgte für Druck auf die Ticketpreise, hinzu kamen negative Wechselkurseffekte.
14.07.2016 14:06

Die Kosten konnte Delta trotz einer deutlich niedrigeren Treibstoffrechnung nicht so stark senken wie der Umsatz fiel, der operative Gewinn ging zurück. Im laufenden Vierteljahr rechnet das Unternehmen weiter mit fallenden Durchschnittserlösen. Im vierten Quartal will der Konzern dann die angebotene Sitzkapazität zurückfahren./men/she/fbr

(AWP)