US-Aufsicht gibt grünes Licht für Fusion von Abbott und St. Jude

Washington (awp/sda/reu) - Der US-Medizintechnikkonzern Abbott Laboratories hat in den USA grünes Licht für die milliardenschwere Übernahme des Rivalen St. Jude Medical erhalten. Die US-Aufsichtsbehörden genehmigten am Dienstag den Kauf mit einem Volumen von 25 Milliarden Dollar unter Auflagen.
27.12.2016 21:31

Abbott habe bereits eingewilligt, zwei Geschäftsteile zu verkaufen, teilte die Aufsichtsbehörde weiter mit. Abbott will mit der Übernahme seine Herzmedizintechnik stärken und sich für den Wettbewerb mit grösseren Rivalen wie Medtronic oder Boston Scientific rüsten.

Bereits im November hatte die EU-Kommission den Zusammenschluss unter der Auflage genehmigt, dass die beiden Bereiche abgegeben werden. Die Firmenteile im Wert von 1,12 Milliarden Dollar sollen an das japanische Unternehmen Terumo abgegeben werden.

(AWP)