US-Aufträge für langlebige Güter steigen deutlich schwächer

Die Investitionstätigkeit der US-Unternehmen scheint abzubremsen. Darauf deuten neue Auftragsdaten vom Freitag hin. Nach Angaben des Handelsministeriums erhielten die Unternehmen im August 0,4 Prozent mehr Aufträge für langlebige Güter als im Vormonat. Der Anstieg fiel wesentlich schwächer aus als in den Monaten zuvor. Von Mai bis Juli waren die Aufträge stark gestiegen, nachdem sie zu Beginn der Corona-Krise im März und April eingebrochen waren.
25.09.2020 14:55

Die Erwartungen von Analysten wurden verfehlt. Im Schnitt war mit einem Anstieg um 1,5 Prozent gerechnet worden. Ohne den Transportsektor legten die Aufträge ebenfalls um 0,4 Prozent zu. Die zivilen Kapitalgüter ohne Luftfahrt lagen 1,8 Prozent über dem Vormonatsniveau. Auch hier war der Anstieg schwächer als in den Vormonaten. Diese Kategorie betrachten Volkswirte als Schätzgrösse für die Investitionen der Firmen./bgf/jsl/men

(AWP)