US-Ersatzteil-Anbieter Genuine Parts kauft britische Alliance Automotive

Der US-Autoteile-Konzern Genuine Parts übernimmt Europas zweitgrössten Ersatzteil-Anbieter Alliance Automotive (AAG). Inklusive Schulden sei das Unternehmen mit etwa 2 Milliarden US-Dollar (1,7 Mrd Euro) bewertet, teilte Genuine Parts am Montag in Atlanta mit. Verkäufer sind der Finanzinvestor Blackstone sowie die Mitgründer von AAG. Im vierten Quartal soll der Deal abgeschlossen werden.
25.09.2017 13:37

AAG hat seinen Sitz in London und beschäftigt rund 7500 Mitarbeiter. Europaweit, vor allem in Grossbritannien und Frankreich, betreibt das Unternehmen 1800 Läden. In Deutschland besitzt AAG eigenen Angaben zufolge 37 Shops. In diesem Jahr soll der Konzern-Umsatz nach US-Rechnungslegung 1,7 Milliarden Dollar erreichen./men/stw/stb

(AWP)