US-Industrieaufträge fallen wie erwartet

Die Auftragseingänge für US-Industrieunternehmen sind im Juli wie erwartet gefallen. Die Aufträge seien um 3,3 Prozent zum Vormonat gesunken, teilte das Handelsministerium am Dienstag in Washington mit. Analysten hatten diesen Rückgang erwartet. Im Vormonat Juni waren die Aufträge noch um revidierte 3,2 Prozent (zunächst +3,0%) gestiegen. Nach Herausrechnung der Transportgüter kletterten die Aufträge im Juli um 0,5 Prozent.
05.09.2017 16:17

Die Aufträge für langlebige Güter sind im Juli hingegen deutlich gefallen. Laut einer zweiten Schätzung sanken sie um 6,8 Prozent zum Vormonat. Damit wurde eine erste Schätzung bestätigt. Ohne Transportgüter legten die Bestellungen für langlebige Güter um 0,6 Prozent zu.

Die Daten im Überblick:


                               Juli      Prognose      Erstschätzung   Vormonat

Industrieaufträge
Auftragseingang          -3,3       -3,3              ---                 +3,2r
Ex Transport              +0,5        ---              ---                 +0,1r

Langlebige Güter
Auftragseingang          -6,8          +1,0           -6,8               +6,4
Ex Transport              +0,6          ---              +0,5             unv.

(Angaben in Prozent, r=revidiert)

/jsl/tos/jha/

(AWP)