US-Medienunternehmen Altice blitzt mit erhöhtem Angebot für Cogeco ab

Das Medienunternehmen Altice USA hat auch mit einem erhöhten Übernahmeangebot für die kanadischen Telekommunikations- und Medienunternehmen Cogeco und Cogeco Communications keinen Erfolg. Man sei nicht daran interessiert, Aktien zu verkaufen, hiess es einer Mitteilung von Gestion Audem in der Nacht zu Montag. Gestion Audem ist eine private Holding, die 69 Prozent der Stimmrechte an Cogeco und 83 Prozent an der Stimmrechte an Cogeco Communications besitzt.
19.10.2020 07:40

Altice USA hatte am Sonntag sein Angebot nach oben geschraubt und eine Offerte über 11,1 Milliarden kanadische Dollar (7,18 Mrd Euro) auf den Tisch gelegt. Zuvor war Altice USA bereit gewesen, 10,3 Milliarden kanadische Dollar zu zahlen.

Allerdings plant Altice nicht das gesamte Geschäft zu behalten. Nach der Übernahme will das Unternehmen das Cogeco-Geschäft in den USA an Rogers Communications , weiterreichen und nur die US-Sparte behalten - und zwar den Kabelbetreiber Atlantic Broadband.

Mit der Übernahme würde Altice sein Geschäft im Kabelmarkt weiter ausbauen und sein Angebot auf mehr als 1,1 Millionen zusätzliche Haushalte und Unternehmen in den USA ausbauen./stk/mis

(AWP)