US-Pharmakonzern Merck winkt im Streit mit Gilead Milliardenzahlung

WILMINGTON (awp international) - Der US-Pharmakonzern Merck hat im Streit mit dem US-Biotechunternehmen Gilead einen Sieg errungen. Eine Jury in Wilmington sprach dem Konzern am Donnerstag eine Zahlung in Höhe von 2,54 Milliarden US-Dollar zu. Merck machte in dem Streit Tantiemen für die Gilead-Hepatitis-Mittel Sovaldi und Harvoni auf sein Patent geltend. Gilead will gegen die Entscheidung vorgehen./jha/
16.12.2016 06:32

(AWP)