US-Versicherer AIG kehrt in Gewinnzone zurück

New York (awp/sda/reu) - Der grösste US-Versicherer AIG schreibt angesichts gesunkener Kosten wieder schwarze Zahlen. Im dritten Quartal sei ein Nettogewinn von 462 Millionen Dollar erwirtschaftet worden, nach einem Verlust von 231 Millionen Dollar vor Jahresfrist, teilte der Konzern am Mittwoch nach Börsenschluss mit.
03.11.2016 06:32

Die Kosten seien um 8,6 Prozent auf 2,44 Milliarden Dollar gesunken. Der operative Gewinn kletterte um knapp 60 Prozent auf 1,1 Milliarden Dollar. AIG-Aktien verloren nachbörslich 2,7 Prozent. Die Sparmassnahmen gehen auch auf den Druck des Investors Carl Icahn zurück, der an AIG beteiligt ist.

(AWP)