US-Versicherer Travelers steigert Gewinn - Autoversicherung trübt Gesamtbild

Der US-Schadenversicherer Travelers hat im vierten Quartal dank besserer Kapitalerträge und der Beilegung eines Rechtsstreits deutlich mehr verdient als im Vorjahr. Unter dem Strich stieg der Gewinn um 9 Prozent auf 943 Millionen Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Gesamtumsatz legte um 8 Prozent auf 7,193 Milliarden US-Dollar zu.
24.01.2017 21:04

Experten hatten weniger Gewinn erwartet, dennoch geriet der Aktienkurs unter Druck. Zuletzt sank er um 0,91 Prozent auf 116,97 US-Dollar. Marktteilnehmer verwiesen auf ausgeweitete Verluste in der Autoversicherungssparte, die auf die Stimmung drückten. Travelers kündigte an, in diesem Bereich unter anderem mit Preiserhöhungen gegensteuern zu wollen./he/ajx

(AWP)