USA bereiten Strafen gegen Bomardier vor - Vorwurf Preisdumping

Die USA bereiten Strafmassnahmen gegen den kanadischen Konzern Bombardier wegen des Vorwurfs von Dumping-Preisen beim Flugzeug-Verkauf vor. Die US-Behörde ITC gab am Freitag grünes Licht für ein entsprechendes Vorhaben und auch für die Fortsetzung von Untersuchungen in der Sache.
10.06.2017 07:32

Die Schritte gehen zurück auf eine Beschwerde des US-Flugzeugbauers Boeing. Er wirft Bombardier vor, seine Flugzeuge der Modellreihe "CSeries" unter den eigenen Herstellungskosten in den USA anzubieten. Boeing zufolge wäre das "CSeries"-Programm ohne hunderte Millionen Dollar Beihilfen der Regierungen aus Kanada, Grossbritannien und Quebec nicht überlebensfähig.

Bombardier weist die Vorwürfe zurück. Die Aktie des Konzern verlor am Freitag dennoch mehr als acht Prozent.

(AWP)