USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gesunken

In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche gefallen. Sie sanken um 12 000 auf 260 000 Anträge, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit einem etwas schwächeren Rückgang auf 265 000 Anträge gerechnet.
05.10.2017 14:48

Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt sanken die Erstanträge um 9 500 auf 268 250. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gelten unter Ökonomen als Indikator für die kurzfristige Entwicklung am Arbeitsmarkt.

Die US-Regierung veröffentlicht ihren Arbeitsmarktbericht für September an diesem Freitag.

/bgf/jkr

(AWP)