USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe überraschend gefallen

In den USA sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend gefallen. Sie sanken um 5 000 auf 229 000 Anträge, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten hingegen mit einem Anstieg auf 235 000 Anträge gerechnet.
02.11.2017 13:48

Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt sanken die Erstanträge um 7 250 auf 232 500. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gelten unter Ökonomen als Indikator für die kurzfristige Entwicklung am Arbeitsmarkt. Der monatliche Arbeitsmarktbericht wird an diesem Freitag veröffentlicht.

/jsl/jkr/jha/

(AWP)