USA: Industrieproduktion legt wie erwartet zu

Die Industrieproduktion in den USA hat im März gestützt durch eine gestiegene Energieproduktion zugelegt. Die Gesamtproduktion sei um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat gestiegen, teilte die US-Notenbank am Dienstag in Washington mit. Bankvolkswirte hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. Im Vormonat war die Produktion um revidierte 0,1 Prozent gestiegen, nachdem zunächst eine Stagnation ermittelt worden war.
18.04.2017 15:46

Gestützt wurde die Produktion durch die Energieerzeugung. Sie legte um 8,6 Prozent zum Vormonat zu. Im Februar war sie noch um 5,8 Prozent gefallen. Der jüngste Anstieg sei aber witterungsbedingt verzerrt, kommentierte Ralf Umlauf, Analyst bei der Landesbank Hessen-Thüringen. Der Blick auf das Verarbeitende Gewerbe sei daher "ernüchternd". Die enger gefasste Produktion in diesem Sektor ging um 0,4 Prozent zurück.

Die Kapazitätsauslastung stieg im März um 0,4 Prozentpunkte auf 76,1 Prozent. Volkswirte hatten dies erwartet./jsl/tos/he

(AWP)