Valartis Bank tritt neu unter Licorum Bank auf

Vaduz FL (awp/sda) - Für die Privatbank Valartis in Liechtenstein haben die neuen chinesischen Besitzern 93,5 Mio CHF bezahlt. Diese Zahl gab das Geldinstitut am Mittwoch bekannt und kündigte an, in Zukunft unter dem Namen Licorum Bank aktiv zu sein.
12.10.2016 12:56

Der neue Besitzer der Privatbank ist der chinesische Luxuskonzern Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd. mit Sitz in Hongkong. Verkauft hatte den Liechtensteiner Ableger die Schweizer Valartis Group, welche in den roten Zahlen steckt und letztes Jahr sowie im ersten Semester des laufenden Jahres Verluste verbuchte.

Wie Valartis Liechtenstein weiter mitteilte, hält der neue Besitzer 83% an der Privatbank. Weitere 15% der Anteile befinden sich in den Händen des Managements und der Angestellten.

Vom neuen Eigentümer erhofft sich die Bank eigenen Angaben zufolge erfolgversprechende Perspektiven in Asien. Zudem soll das Geldinstitut zu einer Drehscheibe für chinesische Investoren in Europa werden.

Der Luxuskonzern aus Hongkong ist kein unbekannter Investoren mehr in der Schweiz. Er besitzt bereits die Uhrenmarken Corum und Eterna sowie das Luxushotel "Mirador" in Vevey.

cf

(AWP)