Varia US Properties plant zweiteilige Kapitalerhöhung - Aktie im Minus

(Mit Angaben zum Aktienkurs ergänzt) - Die Aktien der Immobiliengesellschaft Varia US Properties verlieren am Mittwoch deutlich an Terrain. Das Unternehmen hatte am Morgen eine Kapitalerhöhung angekündigt, mit der es mehr Liegenschaften erwerben und sein Portfolio ausbauen möchte.
13.09.2017 12:14

Die angekündigte Kapitalerhöhung möchte Varia in zwei Schritten durchführen. Erst will das Unternehmen bis Anfang Oktober neue Namenaktien ausgeben, die rund 20 Mio CHF an Barerlösen von einem neuen Ankerinvestor einbringen sollen.

In einem zweiten Schritt soll eine ordentliche Kapitalerhöhung mit Bezugsrechtsangebot für bisherige sowie neue Investoren durchgeführt werden. Nähere Einzelheiten dazu wie Bezugspreis oder Zeichnungsfrist sollen im Rahmen der Einladung zur ausserordentlichen Generalversammlung im vierten Quartal 2017 bekanntgegeben werden.

Varia ist ausschliesslich im US-amerikanischen Mehrfamilienhaussektor mit Schwerpunkt auf den Sekundär- und Tertiärmarkt tätig. Dabei ist das Unternehmen stark in Florida investiert und äusserte sich deshalb am Mittwoch auch zu den Folgen des Hurrikans "Irma". Mieter und Personal von Varia seien unversehrt und an den Immobilien seien keine erheblichen Schäden entstanden, heisst es dazu.

Bis gegen 12.00 Uhr verlieren die Varia-Titel bei relativ hohen Volumen -3,6% auf 39,3 CHF. Damit befinden sie sich deutlicher im Minus als der Gesamtmarkt (SPI) der zur selben Zeit bei einem Minus von 0,2% notiert.

Varia US Properties ist erst seit Dezember 2016 an der SIX Swiss Exchange kotiert. Das bisherige Allzeithoch erreichten die Anteilsscheine am 8. Mai 2017 bei 43,9 CHF. Aktuell befindet sich die Aktie auf dem tiefsten Stand seit April 2017, allerdings immer noch deutlich über dem Ausgabepreis von 35 CHF und dem ersten Kurs von 37 CHF.

kw/rw

(AWP)