VAT-Aktie verliert - Partners Group und Capvis platzieren grösseres VAT-Paket

(Mit Angaben zur Aktienkursentwicklung ergänzt) - Die VAT-Grossaktionäre Partners Group und Capvis haben über Nacht ein weiteres grösseres Aktienpaket am Vakuumventil-Hersteller abgestossen. Die Papiere wurden von institutionellen Investoren übernommen und entsprechend erhöht sich der Streubesitz bzw. Free Float von VAT an der Börse. Der Kurs der Aktie ist im frühen Handel in den Bereich des Platzierungspreises zurückgefallen.
31.05.2017 10:20

Die Partners Group und Capvis hätten am (gestrigen) Dienstag nach Börsenschluss und über Nacht im Rahmen eines beschleunigten Orderbuch-Verfahrens 2,75 Mio Aktien von VAT zu einem Preis von 120 CHF je Titel bei institutionellen Investoren platziert, schreibt VAT in der Mitteilung vom Mittwoch.

Das verkaufte Paket mache rund 9,2% am gesamten Aktienkapital der VAT-Gruppe aus. Entsprechend reduziere sich mit der Platzierung der von Partners Group und Capvis verwalteten und beratenen Fonds gehaltene Anteil auf rund 27,8%. Auf der anderen Seite erhöhe sich gleichzeitig der Free Float von bisher circa 63% auf rund 72,2%.

Partners Group und Capvis hatten die VAT-Gruppe im Februar 2014 gemeinsam übernommen und im April des vergangenen Jahres an die Börse gebracht. Im Rahmen des IPO platzierten sie einschliesslich der Mehrzuteilungsoption 13,8 Mio VAT-Aktien und veräusserten 46% des Aktienkapitals. Das Platzierungsvolumen belief sich bei einem Angebotspreis von 45 CHF auf 621 Mio CHF. Im September 2016 verkaufte Capvis weitere 2,5 Mio Aktien zu einem Preis von 70,50 CHF das Stück an institutionellen Investoren.

Mit der jüngsten Platzierung sind die VAT-Aktien im heutigen Handel wenig überraschend unter Druck gekommen. Bis um 10 Uhr fallen die Titel um 5,0% auf 120 CHF exakt auf den vergangene Nacht erzielten Platzierungspreis zurück.

mk/ra

(AWP)