Verdi fordert sechs Prozent mehr Lohn für den Einzelhandel

Für die 340 000 Beschäftigten im Einzelhandel in Niedersachsen und Bremen fordert die Gewerkschaft Verdi sechs Prozent mehr Lohn. Im Mai beginnen die Tarifverhandlungen, teilte die Gewerkschaft am Montag in Hannover mit.
13.03.2017 10:49

Nach Ansicht der Tarifkommission sollten die unteren Löhne auf ein Mindesteinkommen von 1900 Euro im Monat angehoben werden. Auszubildende sollen nach Forderung von Verdi eine Einmalzahlung von 100 Euro erhalten, ausserdem sollen ihre Vergütungen um 100 Euro steigen. Für Mitglieder der Gewerkschaft wird eine Einmalzahlung von 300 Euro gefordert. Der neue Tarifvertrag soll eine Laufzeit von 12 Monaten haben. Im Land Bremen sind 30 000, in Niedersachsen 310 000 Menschen im Einzelhandel beschäftigt./rek/DP/jha

(AWP)