Verkauf von Kuoni an EQT steht offenbar unmittelbar bevor - Aktie springt an

(Mit Schlusskurs der Aktie aktualisiert)
28.01.2016 17:50

Zürich (awp) - Der Verkauf und die anschliessende Aufspaltung des Reisekonzerns Kuoni steht offenbar unmittelbar bevor. EQT befinde sich kurz vor Abschluss der Verhandlungen mit Kuoni, nachdem die schwedische Beteiligungsgesellschaft das beste Angebot vorgelegt habe, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf Kreise. Die Kuoni-Aktie reagierte mit einem Kurssprung.

Das Unternehmen habe sich damit gegen andere Bieter wie Cinven oder Permira Advisers durchgesetzt, heisst es weiter. Eine abschliessende Entscheidung sei noch nicht erfolgt, so die Quelle weiter.

Sprecher der Unternehmen wollten dem Nachrichtendienst gegenüber keine Stellungnahme abgeben. Zuvor hatten Pressemeldungen neben EQT auch die chinesische HNA Group als Interessenten genannt.

Die Kuoni-Aktien zogen in Reaktion auf die Meldung um bis zu 7% an. Zum Handelsschluss stand der Kurs bei 6,7%.

Nach dem radikalen Umbau im vergangenen Jahr und dem Abschied aus dem klassischen Reisegeschäft besteht Kuoni derzeit noch aus der Visa-Sparte VFS, dem Gruppenreisegeschäft GTS und der Online-Datenbank für Hotelbetten GTD.

Anfang Januar hatte der Verwaltungsrat von Kuoni bestätigt, mit mehreren Drittparteien Gespräche über einen Verkauf der Gruppe zu führen. Die Gespräche befänden sich noch im Anfangsstadium, hiess es damals. Der Verwaltungsrat prüfe den Sachverhalt und ziehe auch alle anderen strategischen Möglichkeiten in Betracht.

yr/cp

(AWP)