Vernetzte Maschinen: Fachmesse zum Mobilfunkstandard 5G in Hannover

Knapp vier Monate nach der Versteigerung der 5G-Mobilfunkfrequenzen soll eine Messe in Hannover das Potenzial des neuen Standards für die Industrie zeigen. Vom 8. bis 10. Oktober werden gut 100 Unternehmen und Institutionen zur 5G CMM Expo auf dem Messegelände erwartet. Die Abkürzung CMM steht für "connected mobile machines" (vernetzte mobile Maschinen).
04.09.2019 15:27

"5G wird einen grossen Innovationsschub in der Industrie auslösen, da sich die Zahl der mobilen Maschinen und Anlagen exponentiell erhöht", sagte der Vorstand der Deutschen Messe, Jochen Köckler, am Mittwoch in Hannover. "Schon sehr bald wird das Internet mehr von mobilen Maschinen als vom Menschen genutzt."

10 bis 15 Anwendungen sollten die Möglichkeiten der Technologie verdeutlichen. So könnten Toranlagen etwa automatisiert für zugelassene Fahrzeuge öffnen. In der Luftfahrt sollen Schäden an Frachtcontainern automatisiert erkannt werden. Bis 2020 soll zudem das Messegelände in Hannover komplett 5G-fähig werden.

Private Nutzer können den schnellen Mobilfunk nur mit 5G-kompatiblen Smartphones nutzen. In Niedersachsen waren Mitte Juli als Vorreiter im Land die Samtgemeinde Hesel im Landkreis Leer sowie Bennemühlen in der Gemeinde Wedemark bei Hannover zu 5G-Antennenstandorten geworden./cwe/DP/men

(AWP)