Versicherer Axa rechnet mit Hagel- und Wasser-Schaden in Millionenhöhe

Die heftigen Unwetter vom vergangenen Wochenende dürften die Versicherer teuer zu stehen kommen. Die Schweizer Tochter des Versicherers Axa rechnet mit Hagel- und Wasserschäden von rund drei Millionen Franken.
18.06.2019 11:02

Schäden gab es in der ganzen Schweiz. Besonders betroffen waren gemäss einer Mitteilung des zum gleichnamigen französischen Konzerns gehörenden Versicherers die Romandie und das Berner Oberland. Axa habe bis jetzt bereits rund 550 Schadenmeldungen von Kunden entgegengenommen, so die Mitteilung vom Dienstag.

Gemäss einer Hochrechnung dürfte sich die Schadensumme auf rund 3 Millionen Franken belaufen. Die meisten Schäden seien durch Überschwemmungen an Hausrat entstanden. Zudem wurden zahlreiche Motorfahrzeuge durch Hagel beschädigt. Auch Gebäude seien in Mitleidenschaft gezogen worden.

Axa ist nach eigenen Angaben der grösste Versicherer der Schweiz.

pre/kw

(AWP)