Vinci mit deutlichem Umsatzanstieg ins Jahr gestartet

Der französische Bau- und Dienstleistungskonzern Vinci hat zu Jahresbeginn beim Umsatz spürbar zugelegt. Der Umsatz habe um 5,1 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro zugelegt, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Auf vergleichbarer Basis habe das Wachstum bei 3,5 Prozent gelegen. Es gebe einen anhaltend positiven Trend bei Konzessionen und Auftragseingängen. "Dieses ermutigende erste Quartal erhöht 2017 die Aussichten auf Wachstum bei Umsatz und Gewinn", hiess es.
27.04.2017 18:51

Besonders gut entwickelte sich das Geschäft mit Flughäfen. Auf vergleichbarer Basis wurde hier ein Wachstum von 12,7 Prozent verzeichnet. Im Baubereich stabilisierte sich der Umsatz wie schon im Schlussquartal 2016, nachdem das Geschäft hier binnen drei Jahren um fast 20 Prozent eingebrochen war. Auf vergleichbarer Basis wurde im ersten Quartal sogar ein leichtes Plus von 0,2 Prozent verzeichnet.

Innerhalb Frankreichs erzielte das Unternehmen mit 5,0 Milliarden Euro 3,9 Prozent mehr Umsatz auf vergleichbarer Basis. Ausserhalb Frankreichs war das entsprechende Wachstum mit 3,0 Prozent etwas schwächer.

Vinci bewirtschaftet Autobahnen, betreibt aber auch Parkhäuser, Tunnel und Flughäfen. Ausserdem bietet die Firma die Errichtung von Verkehrsinfrastruktur und Energie sowie Baudienstleistungen an./tos/he

(AWP)