Vinci rechnet 2016 mit mehr Gewinn

PARIS (awp international) - Gut laufende Geschäfte bei Autobahnen und Flughäfen stimmen den französischen Bau- und Dienstleistungskonzerns Vinci zuversichtlich. Konzernchef Xavier Huillard rechnet für das laufende Jahr laut Mitteilung vom Donnerstag bei einem leichten Umsatzrückgang mit mehr Gewinn. 2015 sackte der Gewinn rein optisch um 17,7 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro ab. Allerdings hatten ein Jahr zuvor Verkaufserlöse den Gewinn kräftig aufgepolstert.
04.02.2016 18:10

Die Aktionäre sollen für das abgelaufene Jahr eine Dividende von 1,84 Euro je Aktie erhalten. Ein Jahr zuvor waren inklusive einer Sonderausschüttung von 0,45 Euro insgesamt 2,22 Euro je Aktie geflossen. Vinci hatte damals einen Grossteil seines Geschäfts mit Parkplätzen verkauft. Ohne diesen Sondererlös hätte sich beim Gewinn nun eine Steigerung um fast elf Prozent ergeben.

Operativ (Ebit) verdiente der Konzern mit 3,76 Milliarden Euro 2015 etwas mehr als ein Jahr zuvor. Der Konzernumsatz blieb mit 38,5 Milliarden Euro praktisch stabil. Die Verschuldung konnte Vinci um 800 Millionen auf 12,4 Milliarden Euro senken./jha/he

(AWP)