Vinci will im laufenden Jahr Umsatz und Gewinn steigern

Der französische Bau- und Dienstleistungskonzern Vinci will nach einem robusten Jahr wachsen. Umsatz und Gewinn dürften 2017 zulegen, teilte der Konzern am Dienstag in Paris mit. Im abgelaufenen Jahr fing die Gesellschaft mit Zuwächsen im Flughafen- und Autobahngeschäft die Auswirkungen eines eher schwächelnden Heimatmarktes zum Teil auf. Der Umsatz fiel um 1,2 Prozent auf rund 38,1 Milliarden Euro. Der Gewinn stieg um 22,5 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro. Beide Grössen übertrafen die Erwartungen der Analysten. Die Aktionäre sollen eine Dividende von 2,10 Euro erhalten - ein Plus von 14 Prozent.
07.02.2017 18:09

Die Erlöse der grössten Sparte "Contracting", unter der auch das Baugeschäft angesiedelt ist, sanken um 3,4 Prozent, während der Betrieb von Autobahnen und Flughäfen um 8,5 Prozent zulegte. In Frankreich blieb der Umsatz über beide Geschäftssparten praktisch stabil.

Vinci bewirtschaftet Autobahnen, betreibt aber auch Parkhäuser, Tunnel und Flughäfen. Ausserdem bietet die Firma die Errichtung von Verkehrsinfrastruktur und Energie sowie Baudienstleistungen an./jha/

(AWP)