Visa-Chef tritt zurück

SAN FRANCISCO (awp international) - Der Vorstandsvorsitzende des US-Kreditkartenkonzerns Visa, Charlie Scharf, hat nach vier Jahren auf dem Chefsessel seinen Rücktritt angekündigt. Er gibt sein Amt nach einer Unternehmensmitteilung vom Montag aus rein privaten Gründen ab.
18.10.2016 06:36

Aufgrund seiner persönlichen Situation könne er nicht mehr genug Zeit am Firmensitz in San Francisco verbringen, um seinen Job erfolgreich zu erledigen. Zum Nachfolger wurde der bisherige Visa-Verwaltungsrat Alfred Kelly ernannt, eine ehemalige Führungskraft des Konkurrenten American Express . Der Personalwechsel soll am 1. Dezember vollzogen werden./hbr/DP/stk

(AWP)