Vivendi-Grossaktionär Bollore baut Macht beim Medienkonzern aus

PARIS (awp international) - Vivendi -Aufsichtsratschef Vincent Bollore baut seine Macht bei dem französischen Medienkonzern deutlich aus. Über verschiedene Geschäfte hat sich der französische Milliardär weitere Aktien am Unternehmen gesichert, wie seine Firmengruppe am Montag mitteilte. Im April kommenden Jahres dürfte der Anteil der Gruppe an den Vivendi-Stimmrechten auf rund 29 Prozent steigen. Aktuell sei der Anteil an Kapital und Stimmrechten bereits auf über 20 Prozent gewachsen, hiess es. Die Groupe Bollore ist grösster Vivendi-Aktionär, nach einem Einzug von Vivendi-Aktien im Juni hielt sie bisher gut 15 Prozent der Aktien und über 16 Prozent der Stimmrechte.
10.10.2016 08:49

Bollore gilt als Unternehmer, der sich aktiv bei seinen Investments einmischt. Im März musste der damalige Telecom-Italia-Chef Marco Patuano seinen Posten räumen, weil Bollore als Vertreter des Grossaktionärs Vivendi die Kehrtwende beim italienischen Telekomprimus nicht schnell genug ging./men/jsl/fbr

(AWP)