Vodafone forciert Sparmassnahmen - Stellenabbau geplant

Der Telekommunikationsanbieter Vodafone treibt sein Sparpogramm weiter voran. Das Unternehmen wolle organisatorische Abläufe verbessern, Doppelarbeit vermeiden und mehr Jobs in Zukunftsfelder verteilen, sagte ein Konzernsprecher am Mittwoch. Zuvor hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet.
05.07.2017 16:02

Im Rahmen des Umbaus seien Einsparungen in einer Grössenordnung von 70 Millionen Euro vorgesehen, hiess es weiter. Nicht bestätigen wollte der Sprecher dagegen die Informationen des Blatts, dass 2018 rund 1000 Stellen abgebaut werden sollen. Auch werde es zu keinen betriebsbedingten Kündigungen kommen, sagte er. Vodafone beschäftigt in Deutschland rund 14 000 Menschen./ls/DP/stw

(AWP)