Vodafone verkauft Vodacom-Anteile für fast eine Milliarde Euro

Das britische Mobilfunkunternehmen Vodafone hat 90 Millionen Stammaktien an seiner Südafrika-Tochter Vodacom verkauft und damit umgerechnet 962 Millionen Euro eingenommen. Das teilte der Mutterkonzern am Mittwoch mit. Die Briten hatten jüngst im Rahmen eines Zukaufs der Tochter ihre Beteiligung auf 69,7 Prozent erhöht. Der Anteil wird nun wieder auf unter 65 Prozent reduziert, um die Vorgaben der Börse in Johannesburg zu erfüllen, an der Vodacom notiert ist. Diese schreibt im Regelfall einen Streubesitzanteil von mindestens 20 Prozent vor - ohne den Anteilsverkauf wäre er womöglich darunter gefallen. Wie die Briten das Geld verwenden wollen, teilten sie nicht mit./oca/men
06.09.2017 10:29

(AWP)