Voestalpine verdoppelt Gewinn im ersten Quartal

Der österreichische Industriegüterkonzern Voestalpine hat im ersten Quartal 2017/18 seinen Gewinn mehr als verdoppelt. Starke Nachfrage nach Stahl- und anderen Metall-Produkten trieb das Ergebnis der Linzer Stahlkocher in die Höhe. Das Ergebnis nach Steuern kletterte um 106,4 Prozent auf 218,4 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Aktie gewann an der Wiener Börse am Vormittag um 0,25 Prozent.
09.08.2017 11:04

Der Umsatz stieg von April bis Ende Juni um 17,3 Prozent auf 3,25 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) wurde von 167,6 Millionen Euro um 96,2 Prozent auf 328,8 Millionen Euro gesteigert. Damit übertraf das Unternehmen die Durchschnittsschätzungen der von der österreichischen Nachrichtenagentur APA befragten Analysten. Der Linzer Konzern fuhr mit diesen Zahlen das beste Quartalsergebnis seit Ausbruch der Finanzkrise ein. Herausgerechnet sind dabei Einmaleffekte aus Konsolidierungsumstellungen im Vorjahresquartal.

Die positive Entwicklung im Auftaktquartal wurde von unverändert starker Nachfrage nach Produkten, Systemkomponenten und Systemen aus Stahl, aber auch aus anderen Metallen in den Bereichen Automobil und Luftfahrt, aber auch dem Maschinenbau und der Konsumgüterindustrie getragen, erklärte Voestalpine. Der Öl- und Gassektor habe sich zwar verbessert, sei aber insbesondere auf der Preisseite immer noch verhalten.

Im zweiten Quartal erwartet Voestalpine wegen saisonaler Effekte wie Werksferien einen Produktionsrückgang. Eine "seriöse Prognose" für das Gesamtjahr könne der Konzern aufgrund der anhaltenden Rohstoffpreisschwankungen nicht vor Ende des zweiten Quartals geben. "Unabhängig davon erscheint die für das Geschäftsjahr 2017/18 im Vergleich zum Vorjahr erwartete, deutlich positive Entwicklung von Umsatz und Ergebnis auf Basis der Zahlen des ersten Quartals gut abgesichert", erklärte der Stahlproduzent. Der deutsche Konkurrent Thyssenkrupp legt seine Zwischenbilanz für die Zeit bis Ende Juli am Donnerstag (10. August) vor. /gru/itz/APA/nas/stb

(AWP)