Volkswagen peilt mit Kernmarke höhere Gewinnziele an

Die lange wenig profitable Kernmarke von Volkswagen macht beim Gewinn immer mehr Boden gut. Das frühere Sorgenkind mit wichtigen Modellen wie Golf, Passat und Tiguan soll im laufenden Jahr mehr Geld verdienen als zunächst geplant. Ihre operative Umsatzrendite - also der Anteil des Gewinns vor Zinsen und Steuern am Umsatz - soll "moderat" über der Spanne von 2,5 bis 3,5 Prozent liegen, wie das Unternehmen am Montag in Wolfsburg mitteilte.
30.10.2017 09:10

In den ersten neun Monaten war das operative Ergebnis auf Jahressicht mit 2,5 Milliarden Euro in der Summe auf mehr als das Doppelte gestiegen. Allerdings belasteten neue Rückstellungen für Nachrüstung und Rückkauf manipulierter Diesel in Nordamerika etwa gleich stark./tst/DP/das

(AWP)